Über uns

Hochschule > Über uns

Über uns

Die BSSF ist eine private von Grund auf neu gedachte Hochschule für alle Menschen, die in Verantwortung nachhaltig und interkulturell Innovationen entwickeln und professionell mit Medien zum Erfolg bringen wollen.

Mit der Gründung der Berlin School of Sustainable Futures University of Applied Sciences, folgen wir der Überzeugung, dass Kulturdynamiken, Kommunikationsprozesse und Nachhaltigkeit integriert betrachtet werden müssen. Nur so können unterschiedliche Wahrnehmungen von Gesellschaften und Umweltprozessen besser verstanden und daraus schlussendlich innovative Problemlösungskompetenzen entwickelt werden.

Die BSSF

Hier findest Du weitere Informationen über unsere Hochschule.

Leitbild & Strategie

Wir verstehen uns als eine der Nachhaltigkeit verpflichtete Hochschule für angewandte Wissenschaften.

Der Fokus auf Nachhaltigkeit ist zugleich thematische Perspektive für alle natur- und sozialwissenschaftlichen Fragestellungen im Zuge globaler und digitaler Veränderungen.

Dieses Profil fokussiert auf Fragen nach dem medial vermittelten Zusammenhang von Kultur, Raum und Gesellschaft, der Nutzung von Umweltgütern im globalen Zeitalter und den damit verbundenen Herausforderungen, wie mit diesen Problemstellungen wissenschaftlich, gesellschaftlich, politisch und kommunikativ umgegangen werden kann.

Wir bieten vier Masterstudiengänge, die eine existierende Lücke in der Hochschullandschaft schließen, da sie Nachhaltigkeit, Medien, Kultur und Gesellschaft in einen Zusammenhang mit Globalisierungsentwicklungen und Digitalisierung stellen.

Academic Excellence

Erfolgreiches Studieren setzt Qualität und Exzellenz in der Lehre voraus.

Die Berlin School of Sustainable Futures, University of Applied Sciences, verpflichtet sich, den Studierenden ein hoch qualifiziertes Lehrangebot und transparente, auf den Studienerfolg ausgerichtete Strukturen in einem sehr guten sozialen und kulturellen Rahmen zu bieten. International renommierte Professoren/innen leiten unsere Studiengänge, wir stellen höchste Anforderungen an die Kompetenzen unserer Lehrkräfte, die neben ihrer wissenschaftlich fachlichen Qualifikation auch führende Funktionen in Unternehmen, Ministerien oder Organisationen ausüben bzw. ausgeübt haben und so den Praxisbezug gewährleisten.

Alleinstellungs­merkmal

Zur Überbrückung der Kluft zwischen Wissen und Handeln ist neues Denken erforderlich.

Handlung und Umwelt werden durch die Brille von kulturellen und medialen Vorstellungen wahrgenommen, ein Prozess, der über Jahrtausende erfolgreich war. Jetzt sind es zumindest teilweise genau diese Vorstellungen, die die Menschheit blind machen, denn sie hindern uns zu erkennen, was zu tun ist, um die Zukunft zu sichern. Dies bedeutet, dass die „mentalen Infrastrukturen“, also Denkmuster, verändert werden müssen, denn beispielsweise ist der Wachstumsgedanke eng mit dem Verhalten des „homo oeconomicus“ verbunden. Das heißt, ein sich Befassen mit den Strukturen und Denkmustern ökonomischen Wirtschaftens ist nicht genetisches Paradigma, sondern ein kulturelles. Ein kultureller Wandel ist daher unabdingbar und wird zukünftig den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen.

Personal Experience

Unsere Absolventen/innen verfügen über profunde Kenntnisse nachhaltigen Wirtschaftens, transkulturelle Kompetenz, aber auch über Kommunikationsstärke und über analoge wie digitale Netzwerkfähigkeiten. Sie erkennen Nachhaltigkeit und Empathie als Voraussetzungen des Zusammenlebens und nutzen diese als wertorientierte Grundhaltung.

Unser Ziel ist es, gut vernetzte und international orientierte Menschen mit starkem Praxisbezug auszubilden, klug genug, nötige Paradigmenwechsel und zukunftsfähige Projekte und Prozesse nicht erzwingen zu wollen, sondern in Kenntnis vorhandener Entscheidungsprozesse und divergierender Interessenlagen in Politik, Bürokratie, Wirtschaft und Gesellschaft überzeugend implementieren und durchsetzen zu können.

Gründung

Staatliche Anerkennung

Die staatliche Anerkennung als private Hochschule gem. § 123 des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (BerlHG) erfolgte am 01. Juni 2018. Der Lehrbetrieb wird am 01. September 2019 beginnen.

Qualitätsmanagement

Erfolgreiches Studieren setzt Qualität und Exzellenz in der Lehre voraus.

Die BSSF verpflichtet sich, ihren Studierenden ein hoch qualifiziertes Lehrangebot und transparente, auf den Studienerfolg ausgerichtete Strukturen in einem guten sozialen und kulturellen Rahmen zu bieten. Zur Sicherstellung der Qualität in der Lehre werden die geplanten Studiengänge durch die Agentur Acquin akkreditiert bzw. reakkreditiert.